19 Fanclubs zu Gast in Pleußen 13.12.2006

1. FC Nürnberg-Anhänger reisen samt Vizepräsident Siegfried Schneider an Hohe Ehre für den 1. FCN-Fanclub Stiftland: Zur Bezirks-Weihnachtsfeier füllten Vertreter von 19 Fanclubs aus ganz Ostbayern das Vereinslokal "Einkehr zum Frieden". Auch der 1. FC Nürnberg ließ sich nicht lumpen, schickte Vizepräsident Siegfried Schneider sowie den australischen Nationalspieler Michael Beauchamp und Neuzugang Matthew Spiranovic aus dem Bundesligakader in die nördliche Oberpfalz (wir berichteten im Sportteil). Beide Spieler hatten natürlich alle Hände voll zu tun, um die Autogrammwünsche ihrer Fans zu erfüllen. Siegfried Schneider dankte den zahlreichen Fußballfreunden für die tolle Unterstützung nicht nur bei den Heimspielen. Vor allem in der nördlichen Oberpfalz habe der Club sehr viele Fans. Die Fanclubs seien die Treuesten der Treuen, ganz nach dem Motto "einmal Club, immer Club". Josef Sticht, Vorsitzender des Gastgeber-Clubs, freute sich über die Ausrichtung der Bezirksfeier. Im toll dekorierten Vereinslokal dominierten natürlich die Vereinsfarben rot und schwarz. Vor dieser Kulisse wurden zwei langjährige Mitglieder des Stiftländer Fanclubs geehrt. Anton Riolfi und Reinhold Kraus erhielten Urkunde. Kleine Geschenke hatte der Vorsitzende auch für die beiden Club-Spieler parat, ebenso für Vizepräsident Siegfried Schneider und den Verantwortlichen der Fanbetreuung, Jürgen Bergmann. Der dankte allen Unterstützern: Der Club könne stolz sein, in Heimspielen einen Schnitt von 40 000 Zuschauern vorzuweisen. Auch auswärts, wie jüngst in Hamburg, als rund 3000 Fans an die Elbe reisten, seien die eigenen Leute dabei. Großes Lob hatte er für Vizepräsident Schneider, der stets ein offenes Ohr für die Fans habe. Nicht fehlen durfte in Pleußen der Auftritt von Nikolaus mit Knecht Ruprecht. Eine reichhaltige Tombola rundete den Sonntagnachmittag ab.

1.FCN News

1.FCN Pressespiegel